Bildungswesen und Arbeitsmarkt

In der Region Liemers leben ungefähr 100.000 Menschen über Kleinstädte und Dörfer verteilt. Die Arbeitseinstellung ist im Allgemeinen nüchtern und praktisch. Arbeitnehmer sind ihrer Firma treu und für unregelmäßige Arbeitszeiten gibt es Teilzeitkräfte, die gerne flexibel arbeiten. Arnhem, die Hauptstadt der Provinz Gelderland, liegt ganz in der Nähe. Ein Teil der Arnhemer Berufsbevölkerung arbeitet für Unternehmen in der Region Liemers, sowohl im logistischen Bereich als in der Produktion. Die Personalkosten liegen in der Grenzregion Liemers ungefähr zehn Prozent unter denen im benachbarten Deutschland.

Zusammenarbeit von Wirtschaft und Bildungswesen

In der Region Liemers arbeiten Wirtschaft, Bildungswesen und Behörden eng zusammen. Im Gewerbegebiet BusinessPark 7Poort befindet sich die berufsvorbereitende Niederlassung des Liemers College. Diese Schule hat unter anderem dem Lehrgang Transport und Logistik und dem Fach Kfz-Technik. Selbstverständlich gibt es in der Region auch daran anschließende Berufsfachschulen und Fachhochschulen. Die Fachhochschule Arnhem und Nijmegen beherbergt einen Lehrstuhl für Logistik und eines der sechs Wissenszentren der Niederlande.

Logistik-Kompetenzzentrum in Liemers

Die Logistics Valley umfasst drei kooperierende Regionen: Rivierenland, Nijmegen (mit Arnhem) und Liemers. In jeder Region ist ein Logistik-Kompetenzzentrum oder Hotspot aktiv. Dieses Kompetenzzentrum hat eine Netzwerk- und Werbefunktion für die Logistikbranche und fungiert als Plattform für den Logistikunterricht und den Logistikarbeitsmarkt.

Weitere Informationen

Wenn Sie wissen möchten, welche Chancen sich Ihnen im Hinblick auf den Arbeitsmarkt und die Berufsbildung in Zevenaar und Umgebung bieten?  Nehmen Sie bitte Kontakt auf, um weitere Informationen zu erfragen.